VLC als DSR/DVR

Alles, was nicht in die anderen Foren gehört.

Moderator: jNizM

BoBo
Posts: 1594
Joined: 13 May 2014, 17:15

VLC als DSR/DVR

17 Aug 2017, 07:07

Moin kameraden und kameradis'chen :)
Aktuell frikkel ich an einem AHK DSR (digital stream recorder. Ähm, heißt das so?) script herum.
Das ganze basierend auf VLC(via kommandozeile). Funktioniert auch schon mal - in grundzügen: Zeitgesteuerter Aufruf von VLC. Rudimentäre berechnung der dabei anzugebenden aufnahmelaufzeit in sekunden ...

Code: [Select all] [Download] GeSHi © Codebox Plus

		RunTime("23:45","01:26","S")
RunTime(sTime,eTime,unit="seconds")
RunVLC(ARTE,A_ScriptDir,"Leichen pflastern seinen Weg","ts","23:45",6060) ;
RunVLC(stream,fPath,fName,fForm,sTime,rTime)

Im forum archiv gibt es zu VLC eine "antiquarische" funktion/library: VLCHTTP2.ahk.
Doch dazu fehlt mir die kenntnis was die einstellungen in der VLC gui betrifft. :eh:
Und dabei geht es wohl eher um das manuelle handling während der laufzeit.

Nun, grundsätzlich würde mich interessieren, ob jemand von euch schon mit AHK an VLC geschraubt hat - und alles was damit zusammenhängt!
Mein letzter fund wäre zB eine gut aussehende EPG quelle, welche ich allerdings mangels RegEx und GUI ListView-knowhow wohl nicht angehn/einbinden werde. Generell hab ich nicht wirklich interesse an einer eierlegenden wollmilchsau, sondern eher an einem modular aufgebauten konstrukt aus 'schlanken' funktionen :thumbup:

OK. Sprecht mit mir :mrgreen:
Last edited by BoBo on 19 Aug 2017, 12:29, edited 1 time in total.
Guest

Re: VLC als DSR

17 Aug 2017, 13:34

Guten Morgen,
sowas ähnliches wollte ich auch mal machen für dvb-s. Es fehlte mir aber ein tool, dass aus dem EIT stream eine EPG datenbank abzapfen kann.
Was für eine EPG Quelle nutzt du?
Oder besser zuerst gefragt, was für eine Video Quelle nutzt du?
BoBo
Posts: 1594
Joined: 13 May 2014, 17:15

Re: VLC als DSR

18 Aug 2017, 04:30

Spoiler


Ich hab an anderer stelle allerdings schon gesehen, das leute durch fehlerhafte downloads (schleifen, multiple downloads der selben datei etc pp) den traffic eines service dermaßen belastet haben, das dieser kurzerhand dicht gemacht hat. Ich bitte dies zu berücksichtigen, und entsprechend 'smart' zu operieren. :)

Aktuell lese immer noch schön traditionell die tv-zeitung und nehme (in der regel) lediglich sendungen am gleichen/übergreifenden tag auf. Deshalb wäre es für mich (bisher) lediglich interessant den programmverlauf des jeweiligen senders ad-hoc (oder meiner 5-8 fav channels vorab) herunter zu laden, um die manuelle eingabe der start/endzeit zu vermeiden. Programmbeschreibung? nice2have, aber dafür archiviere ich das tv-gedöns zu wenig.

Keep things going :)

PS. die adressen der streams habe ich gegoogled. Falls sich dazu irgendwo eine verläßliche (aktualisierte) quelle auftut würde es mich freuen davon zu hören ;)
Beispiel:
zdf_neo HD
239.35.10.55:10000
rtp://@239.35.10.55:10000
http://zdf1314-lh.akamaihd.net/i/de13_v ... aster.m3u8

PPS. EIT-stream? Schon damit gearbeitet: https://sourceforge.net/projects/epgscan/ :?:
Guest

Re: VLC als DSR

18 Aug 2017, 11:44

Also eher so rtp und weniger bis gar nicht dvb! (Bei dvb würde ich ohne Not keine externe EPG Quelle heranziehen)
Für die öffentlich rechtlichen ist das hier schwer zu schlagen:
https://mediathekviewweb.de/
epgscan ist für dvb-t und nicht für dvb-s. Gearbeitet habe ich noch mit keinem epg grabber, weil keiner einfach genug aussah.
Guest

Re: VLC als DSR

19 Aug 2017, 08:17

epgsnoop (als programm und/oder codebeispiel (für dvbsnoop u. dvbtune))
steht jetzt ganz oben auf meiner "selbstgebastelter-dvr"-liste, thx.
BoBo
Posts: 1594
Joined: 13 May 2014, 17:15

Re: VLC als DSR

19 Aug 2017, 12:25

Wäre sehr daran interessiert demnächst (d)einen lauffähigen code dazu zu sehen, denn ich habe dvb-c und dvb-s 'indahouse', und würde dann ggf sogar "nachrüsten" :) ... was dann gleich zur frage führt: welche hardware benutzt du ??
baldimkino
Posts: 4
Joined: 19 Aug 2017, 14:15

Re: VLC als DSR/DVR

19 Aug 2017, 15:24

Mein setup ist:
----
raspberry pi 2
technotrend dvb s2 3600
raspbian lite
tvheadend obsolete branch
kodi
----
Funktioniert gut (epg, titel basierte automatische aufnahme, live tv, alles im netzwerk verfügbar), nur sitze ich auf dem tvheadend obsolete branch fest, da ich eine datenbank (zur vermeidung wiederholter aufnahmen) bei neueren tvheadend versionen nicht mehr weiterbenutzen kann. (Die neueren Versionen haben dieses feature schon eingebaut.)
Für "jemanden ohne das datenbank-problem" empfehle ich ausdrücklich nicht den obsolete branch.
Zu empfehlen wäre da OpenElec (vielleicht auch LibreElec), da konnte ich alles schmerzfrei, inklusive VDR (TV live+dvr), mit der Fernbedienung einrichten.
Bei mir ist demnächst in sachen dvr leider (oder zum Glück) nicht mit code zu rechnen (solang das vorhandene noch läuft).

Return to “Allgemeines”

Who is online

Users browsing this forum: Yahoo [Bot] and 1 guest